Zum Inhalt springen

Demo

Das Themenverzeichnis und die hier gelisteten Gruppen sind nur eine Funktions-Demonstration, es handelt sich um keine echten Gruppen.

Über die Gruppe

Selbsthilfegruppen können für Menschen, die von Drogen wie Alkohol abhängig sind, eine wertvolle Unterstützung darstellen. Sie bieten eine Plattform, auf der sich Betroffene gegenseitig unterstützen und Erfahrungen austauschen können. In einer Selbsthilfegruppe können sich die Teilnehmer aufgehoben und verstanden fühlen und dadurch besser damit umgehen, dass sie von Drogen abhängig sind.

Eine Selbsthilfegruppe kann auch dazu beitragen, dass sich die Teilnehmer besser im Griff haben und weniger zu den Drogen greifen. Sie können lernen, wie sie mit schwierigen Situationen und Verlockungen umgehen können und sich selbst besser verstehen. Eine Selbsthilfegruppe kann auch dazu beitragen, dass sich die Teilnehmer besser vernetzen und soziale Unterstützung finden, was für den Heilungsprozess wichtig sein kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass Selbsthilfegruppen keine professionelle Behandlung ersetzen und in manchen Fällen auch nicht ausreichend sein können. Wenn Sie von Drogen abhängig sind und Hilfe suchen, empfehle ich Ihnen, sich an eine professionelle Behandlungseinrichtung oder einen Arzt zu wenden.

In unserer Selbsthilfegruppe gibt es einige Regeln, die von den Teilnehmern eingehalten werden, um eine sichere und respektvolle Atmosphäre zu schaffen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Vertraulichkeit: Was in der Gruppe gesagt wird, bleibt in der Gruppe.
  • Respekt: Die Meinungen und Gefühle der anderen Teilnehmer werden respektiert und es wird nicht über sie gelästert oder sie herabgewürdigt.
  • Gleichberechtigung: Alle Teilnehmer haben das gleiche Recht, ihre Meinung zu äußern und an der Gruppe teilzunehmen.
  • Verbindlichkeit: Die Teilnehmer verpflichten sich, regelmäßig an den Treffen teilzunehmen und sich aktiv an der Gruppe zu beteiligen.

Kontakt­informationen

Lichen Sclerosus

Reglind

Treffen

Kontaktdaten anzeigen